REGLEMENT
  • REGLEMENT

REGLEMENT & TEILNEHMERBEDINGUNGEN

Das Reglement und die Teilnehmerbedingungen basieren auf der Grundlage der Wettkampfordnung bzw. der Sportordnung des BDR, insbesondere: „Wettkampfbestimmungen Mountainbike“.

Unter nachfolgenden Links können Sie die Wettkampfbestimmungen downloaden:

Es gilt die Sportordnung MTB des BDR (Marathon) bzw. UCI, funktionsfähiges MTB 26 Zoll|650B|29 Zoll (kein Cross-Rad), HELMPFLICHT! 

EBikes sind nur beim eBike Funrace (Pedelec 25 Km/h) erlaubt!

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Die Teilnehmer verzichten auf alle Rechtsansprüche auch Dritten gegenüber und erklären sich durch Ihre Anmeldung mit der Teilnehmererklärung einverstanden!

Gegenseitige Rücksichtnahme:

Der überholende Starter sollte sein Manöver durch Zuruf ankündigen. Der langsamere Fahrer sollte dem Überholenden den  Weg frei machen.
Defekte (wenn möglich) neben der Strecke beheben.
Unübersichtliche Streckenabschnitte vorsichtig befahren.
Bei Stürzen „Erste Hilfe“ leisten.
Eine Gefährdung von anderen Teilnehmern durch das eigene Fahrverhalten ist auszuschließen!
Schimpfwörter sind auf der Strecke und dem Veranstaltungsgelände tabu. Sportler sind fair und nehmen aufeinander Rücksicht!

REGLEMENT

REGLEMENT

Das Reglement und die Teilnehmerbedingungen basieren auf der Grundlage der Wettkampfordnung bzw. der Sportordnung des BDR, insbesondere: „Wettkampfbestimmungen Mountainbike“.

Unter nachfolgenden Links können Sie die Wettkampfbestimmungen downloaden:

Es gilt die Sportordnung MTB des BDR (Marathon) bzw. UCI, funktionsfähiges MTB 26 Zoll|650B|29 Zoll (kein Cross-Rad), HELMPFLICHT! 

EBikes sind nur beim eBike Funrace (Pedelec 25 Km/h) erlaubt!

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Die Teilnehmer verzichten auf alle Rechtsansprüche auch Dritten gegenüber und erklären sich durch Ihre Anmeldung mit der Teilnehmererklärung einverstanden!

Gegenseitige Rücksichtnahme:

Der überholende Starter sollte sein Manöver durch Zuruf ankündigen. Der langsamere Fahrer sollte dem Überholenden den  Weg frei machen.
Defekte (wenn möglich) neben der Strecke beheben.
Unübersichtliche Streckenabschnitte vorsichtig befahren.
Bei Stürzen „Erste Hilfe“ leisten.
Eine Gefährdung von anderen Teilnehmern durch das eigene Fahrverhalten ist auszuschließen!
Schimpfwörter sind auf der Strecke und dem Veranstaltungsgelände tabu. Sportler sind fair und nehmen aufeinander Rücksicht!